Wiener Katze in Englischer Sprache ?

english spoken!!!!

Kostenlose Demoversion für Ihre bevorzugte Sprache
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)

Bücher zum Shoppen

Aus aller Welt

Suche

 

Status

Online seit 4445 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Apr, 23:14

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Samstag, 15. April 2017

Und wenn Du denkst es geht nicht mehr, dann kommt das Leben, und f*ckt Dich sehr....

Dass ich die Wohnug auf Grund meines Messiesyndroms aufgeben werde müssen, war mir klar. Die Wohnung, die ich in Aussicht hatte,war Mitte Januar nicht mehr zur Verfügung: Nicht aus böser Absicht der potentiellen Vermieterin, sondern aus in ihrem persönlichen Bereich liegenden Unwegsamkeiten.

Zwischen den Jahren war ich bei einer Freundin in der Türkei: Ruhe, lesen, spazieren gehen, schlafen, Meer schauen......einfach Ruhe

Das Jahr 2017 hat also recht ruhig begonnen, zurückgekommen hat sich inzwischen der mit zugeteilte Rechtsanwalt gemeldet, der auf Grund der genehmigten Verfahrenshilfe sich meiner Räumungsklage angenommen hat.

Meine Therapeutin kam auf die grandiose Idee, ich solle doch in eine WG ziehen. Diesen Gedanken hatte ich schon länger, da ich weiss, daß ich wenn ich mit jemandem zusammenlebe, Ordnung halten kann. So war es ja auch bei Miss B. senerzeit in Berlin, daß es, als sie bei mir war nicht funktionierte,hat einen anderen Grund.
Es gibt 2Websites,die in Wien WG Plätze anbieten,kurzerhand habe ich ein Inserat erstellt,und ich habe blitzartig einen WGPlatz gefunden.Ich wohne jetzt superzentral,im 3. Hof eines riesigen Altbaus, Blick in den Hof. Ohne Strassenlärm.
Eine Freundin meint, ich wohne im Bobo-Bezirk.
Naja. Stimmt.
Mit einem Tenor.
Der , wie sich gezeigt hat, ein Pedant ist. Ein Superpedant.
Aber vielleicht brauche ich GENAU DAS.

Mein bisheriger Vermieter hat sich auf einen Vergleich eingelassen, jetzt streiten wir um zuviel bezahlte Miete, um Reparaturen und um die Kaution. Der Gute hat mir 24 Monate lang rund EUR 140.-Miete zuviel abgeknöpft.

Ich dachte mir: Gut,aber jetzt ist dann a Ruah.
Denkste.
Leben meinte:Ich habe da noch was für Dich:
In Person einer blonden Leiterin der HR Tussi, der ich wohl auf die Fusserln gestiegen bin, die Kündigung in meinem jetzigen Job.

Das Spiel konnte ich nicht gewinnen. Nicht gegen die Nummer 2 nach der Geschäftsführerin. Grund ? Nichts Konkretes. Geschwurbel, aber keine Facts.
Sie wollte mich raus haben, ab dem Zeitpunkt, wo sie mich auf dem Radar gehabt hat.Vor circa 2 Monaten. Sie hat es geschafft.
Another shitty days in Paradise calles Life.

Liebes Leben. JETZT sollte aber dann wieder Ruhe sein.
Lass wenigstens meine diversen Untersuchungen die ich auf Grund verschiedener körperlichen Erscheinungen durchführen mußte, gut ausgehen.' Und meine Bewerbungen sollen einen neuen Job bringen.

BITTE.DANKE.
No more f*cking !

Freitag, 23. Dezember 2016

NO_XMAS

Die geneigte Leserschaft weiß ja inzwischen, daß ich abgesehen davon, daß ich kompliziert bin, warme Hände habe, im Müll lebe, auch noch ein MOF bin . (Also ein Mensch ohne Freunde)
Eigentlich ein MeMiNOF (MenschMitNahezuOhneFreunde)
Ich weiß, daß man nicht mit ohne sagt. Auch mit was dazwischen nicht.
Und mit was sagt man auch nicht.
Und ich seh das so. Auch wenn das möglicherweise
eh nicht stimmt.
Nachdem wir das also geklärt haben.

Ja, heuer geht´s mir richtig ziemlich beschissen.
Ich finde das alles ziemlich traurig, so alleine zu sein.
(Nein niemand anderer ist schuld, nur ich )
Ist trotzdem traurig.

Ich finde es sogar traurig, daß ich keine Familie habe.
Ich habe natürlich Familie. Aber ich habe sie.......sagen wir : eliminiert. Quasi.
Die Freunde habe ich vergrault.

Ok. Also stellen wir fest:
Mir gehts beschissen:
Was hilft:

Alkohol:
Hab leider ausser rotem Woka und einem Restl Rum nix zu Haus.
Whisky warat´s jetzt. Oder so.

Marihuana
Ist verboten in unseren Breiten.
Sagt man so....

Psychosozialer Notdienst
Na lieber net. Bei meinem Aggressionspotential
könnte es schief gehen, wenn ich auf jemanden
stoße, der mit mir nicht umgehen kann.
(Vorurteil. Politisch unkorrekt )

Suizid:
Endet letal. Auch wenn es mir dann garantiert besser geht.
Aber funktioniert nur bedingt, wenn man fürchten muss, daß hysterische Suizidgegner die Polizei, das Tierschutzhaus, den Kammerjäger, die Feuerwehr oder die Zeugen Jehovas anrufen.....

Jetzt könnte ich einen Tschick brauchen. Aber mit Reizhusten nicht so superideal.

Ausserdem ziehe ich in solchen Zuständen auch ziemlich Paranoien auf (Ist das der richtige Plural zu Paranoia??)

Und ich esse. Hemmungslos.
Im Moment des Essens geil, im Moments der Kenntnisnahme des Spiegelbildes frustrant.
Scheisst der Hund drauf.

Klar. Mit Frau Hund muss ich auch raus.
Sonst scheisst sie mir ins Vorzimmer.
Anton scheisst sowieso immer hinters Sofa.
Ein Träumchen.

Apropos raus: Aus der Wohnung muss ich definitiv sicher raus.
Und du bist draus...
Drinnen stehen ja bekanntlich nur Menschen, schweigend ins Gespräch vertieft.

Zum Thema Scheisse gehen:
Meinen Th. kann ich auch nicht auf den Arsch gehen.
Wie oft soll ich mit denen immer das Gleiche durchkauen.
Ich bin sicher , ich habe den Spitznamen: *Und täglich grüßt das hirnwixende Murmeltier*

Und eigentlich will ich mich nur mit jemandem gepflegt betrinken, einen Joint duchziehen, eventuell ein wenig Sex haben, und dann schaun wr mal.
Obwohl: hackedicht vögeln?
Naja.

Also dann streichen wir den Sex. Und reden nur drüber.
Whisky and Dope.
Und dann rufe ich die Telefonseelsorge an und bin so richtig oarg.
Vui oarg.

Irgendein Anteil in mir macht sich gerade ganz furchtbar lustig über mich.

Wie war das mit betrinken....
(Show me the way to the next Whiskybar.....)

OK Ich lasse das mit der Telefonseelsorge.

No punch
No present
No candle
No duck
No tree
No Kipferl
Nix.
Nada.

#ignore_x_mas

Montag, 12. Dezember 2016

Schau ma mal

Schau mal mal, was sich hier tut. Es schaut aus, wie vor einem halben Jahr auch. Interessanterweise kommen noch immer regelmäßig Menschen hier vorbei und schauen.
Auch wenn es nix zu schauen gibt.
Ich könnte viel erzählen. Aber ich bin ja auch nicht mehr ganz so anonym. Die Zeiten sind lange vorbei daß mich keiner persönlich kennt.. so gute 7-8 Jahre.

OK. Also: Mein Messietum ist wieder recht schlimm.
Und meine Selbstverletzungen auch.

Ich war im Sommer auf Reha: Jetzt wissen wir´s. Schweres frühkindliches Trauma.... und ich in mehrere Teile zerspragelt bin ... meine derzeitige Therapeutin, eine Spezialistin in diesem Bereich,der Taumatherapie, hat Täterintrojekte befunden.......man meint ausserdem eine dissoziative Störung zu erkennen.

Mir wurde geraten eine Borderline Testung zu machen.
Den ersten Termin bei der Ärztin habe ich gecancelt.
Alles wegen ein paar Jahren beschissener Kindheit.

Das Leben stengt mich an , aber GSD habe ich Arbeit.
Ich bin derzeit Fachtrainerin. Da funktioniere ich meistens halt.

Noch immer MOF. Ich habe seit Rückkehr von meiner Reha am 27.Juli ausser meine Hunde und Katzensitter enfach so niemanden mehr privat getroffen. Mich hat seit 27. Juli genau eine Person angerufen.

ich habe noch ein paar Baustellen, über die ich hie nicht reden mag.
Aber das Messietum führt dazu, daß ich eine Räumungsklage am Hals habe.
Obdachlos.
Das fehlert noch.

Heute vor 5 Jahren wurde mir um 7 Uhr 15 in der früh mitgeteilt , dass ich scheissen gehen soll


Es war der Beginn meiner tiefsten Zäsur in meinem Leben und hat alles auf den Kopf gestellt, hat viel Gutes auch gebracht , hat ein Tohuwabohu erzeugt, und hat mich an den Punkt gebracht.wo ich heute bin.

Natürlich ist es Zeit gewesen, in mein Innerstes zu gehe. Aber ein Teil meines Lebens ist pulverisiert. Freunde. Familie. Beziehungen.

Keine Ahnung ob ich es schaffe zu überleben, J., meine Th. meinte , es wäre schade. Ja. Vielleicht.
Aber wenn´s Leben unerträglich wird.......

Der Winter ist auch nicht die ideale Zeitpunkt für Tiefpunkte und Co.Auf der anderen Seite sieht man nicht meinen von Kratznarben übersäten Körper.

Ich bin inzwischen wirklich viele und spiele viele Rollen.
Aber wenn ICH an die Oberfläche treten darf, verzweifle ich.
Die anderen Anteile brauche ich zum Überleben.

Noch immer neugierig, was sch tut ?
Die offene Büchse der Pandora ist schlimm, gell ja.
Wissen Sie , verehrte Leserschaft: Ich bin mittendrin.
Es IST Scheisse:
Bleibt noch die leise Hoffnung des Phönix aus der Asche.

Freitag, 4. März 2016

A bissi im Arsch.

Jetzt ist mein Nebenjob weggefallen und damit meine Therapie.
Leider nicht geil.
Irgendwie entgleitet mir mehr und mehr das Leben.
Mal sehen, wie lange das gut geht.
Ich bin am Limit.

Dienstag, 9. Februar 2016

Ich bin ein Messie ...

Ich leide an etwas, worüber Bücher geschrieben wurden, Diagnosen (manchmal ) gestellt wurden, aber nicht einmal der ICD 10 hat eine eigene Bezeichnung dafür, Und angeblich gibt´s nicht wirklich eine Therapie dafür. Ich bin ein Messie. Also nein: Ich werde immer gefragt ob ich Sachen sammle.... ja auch. Aber ich vermülle. Nein, ich bin vemüllt. Und ich habe mehr Haustiere als ich mir leisten kann. Ganz Deixmäßig nicht, aber zu viel. Ich bin durch die Therapie recht reflektiert, sprich vom Kopf her weiß ich was sich tut. Ich nutzt auch alternative Möglichkeiten , um zu ergründen , was die Wurzel ist... und es ist schlimmer denn je .. Je mehr Aufarbeitung meiner Befindlichkeit stattfindet, desto schlimmer wird es. Ich vermülle, verdrecke , wechsle inzwischen alle 2-3 Jahre die Wohnung in der Hoffnung es wird besser... Das perverse ist, daß ich selber in einem Beratung- und Coachingbereich tätig bin ....

Wie lange das schon geht? So richtig schlimm seit 4 Jahren, davor auch so viel.. ich würde sagen seit weit über 10 Jahren.....
da ja gerne Schubladen verwendet werden: es wurden folgende Schubladen geöffnet: 33.1, 43.02 irgend welche Traumata, irgendwelche somatischen Dinge...da muten sich meine Schlafstörungen, mein Kampf mit respektive gegen das Gewicht als schon harmlos an.. abgesehen davon daß ich 10 kg zugelegt habe , seit dem ich nicht mehr rauche (4 Monate)
Meine soziale Unverträglichkeit und latente Aggression tun das Übrige. Trotzdem hat die Therapie schon vieles aufgelöst.

Aber manchmal bin ich verzweifelt
Wenn ich mich nämlich so schäme daß ich meiner Therapeutin, über das wahre Ausmaß meiner Vermüllung nicht erzählen kann - das meine ich damit, wie ich gestrickt bin.
Ich ertrage nicht, bewertet zu werden, daß ich mich nicht mehr soweit im Griff habe, und im eigenen Dreck ersticke.
Also mein eben nicht mehr im Griff haben. Richtig eckelerrrgend.

(Nein. Es kann niemand meine Wohnung betreten.
Ich glaube dann werde ich zwangseingewiesen)
Ich wollte in eine SHG.
Da gibt´s nur eine an der SFU.
Da fühle ich mich nicht wohl.
Auch da habe ich nicht das Gefühl, daß da nur einer dabei ist, der in Dreckhaufen und vermüllten Räumen lebt.
Andere SHG gibt´s nicht.
Sozialbegleitung hätte ich bekommen.
Das hat soviel Stress verursacht......
Nach wie vor bin ich ziemlich rasch erschöpft...
Ende 2014 war ich auf Reha.
Kommenden Sommer ist die nächste...
Die Gruppentherapie, die ich kostenlos bekommen hätte , ist nicht zustande gekommen....
Meine Einzeltherapie zahle ich mir inzwischen selber , mehr als 1-2 pro Monat ist nicht drinnen, aus finanziellen Gründen . mit 1000.- netto einkommen springt man nicht sehr weit......

Ich suche keine neue Therapeutin ( das fände ich erstens meine bestehenden gegenüber unfair, zweitens habe ich keine Lust von vorne anzufangen, und drittens: was wäre anders ), ich suche Lösungen, Wege, Alternativen, zusätzliches.....
Ich kann in diesem Dreck nicht mehr leben.
Unmöglich...

Ich will gar nicht erwähnen, daß mir meine eigene Körperpflege nur mit Disziplin gelingt und ich mich ständig am ganz Körper aufkratze.
Und nein, DAS weiss meine Therapeutin nicht.

Das ist einfach zu schrecklich.

Ich danke fürs Zulesen, auch wenns es fürwahr prickelnderen Lesestoff gibt.
Achja. Ergänzend zu meiner Sozialphobie/sozialen Unverträgichkeit:
Ich bin tatsächlich ein MOF (ein Mensch ohne Freunde)
Und nein Ich bin nicht im Opfermodus.
Ich bin einfach bissi im Eck gedanklich.
Manchmal sind WOE richtig Scheisse:

WILLKOMMEN ZU VC´S WEBLOG

Sei nicht traurig:
Elefanten können auch nicht fliegen !



CONTACT ME: viennacat(at)alphafrau.de


englisches Wörterbuch...mehr auf phrasen.com




VC´s Breaking News, Edit´s & die Kommentare der Anderen

Kenne ich, wenn das Leben...
Kenne ich, wenn das Leben einen richtig fickt. Aber...
NBerlin - 15. Apr, 23:14
Und wenn Du denkst es...
Dass ich die Wohnug auf Grund meines Messiesyndroms...
viennacat - 15. Apr, 22:24
Weihnachten wird überbewertet...
.... und ist auch schon wieder fast vorbei.
Osterhase (Gast) - 26. Dez, 10:23
NO_XMAS
Die geneigte Leserschaft weiß ja inzwischen,...
viennacat - 23. Dez, 22:36
Also zumindest schreiben...
Also zumindest schreiben können Sie sehr "schön"....
Besucherin (Gast) - 13. Dez, 11:10
Schau ma mal
Schau mal mal, was sich hier tut. Es schaut aus, wie...
viennacat - 12. Dez, 21:56
hast du mal deine hormonwerte...
hast du mal deine hormonwerte im detail checken lassen?...
dus - 17. Apr, 21:48
Wäre ein Versuch?!!!
http://www.sfu.ac.at/index .php?page=1&article=52
Jo (Gast) - 5. Mrz, 10:12

VC´s Besucherlounge

VC´s Archiv

Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Credits


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


*VC´S DAILY DELIGHTS
365 Fragen
BERLIN 2007-2009
BERLINALE 2010
Blogwichtel 2011
BO, F33.2. und CO
Der Prozess
HAMBURG 2008
Kalendarium
LONDON 2007
MÜNCHEN 2007
VC goes LSB und COACH
VC plus WW ist 68
VC´S ARBEITSTRAUM(A)
VC´S AWARDS
VC´S Beziehungsweisen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren